Springe zum Hauptinhalt

Presse

der Österreichischen UNESCO-Kommission  
Foto: © Colourbox.de / Eduardo

Neues UNESCO-Kategorie 2 Zentrum für Menschenrechte in Graz eröffnet

09.02.2021

Heute, am 09.02.2021, wird mit dem „Internationalen Zentrum zur Förderung der Menschenrechte in Gemeinden und Regionen unter den Auspizien der UNESCO“ in Graz das erste Kategorie 2 Zentrum in Österreich unter dem (virtuellen) Beisein von Bundespräsident Dr. Alexander van der Bellen, Außenminister Mag. Alexander Schallenberg und ÖUK-Präsidentin Dr. Sabine Haag eröffnet.

Kategorie 2 Zentren sind essenzielle Partner der UNESCO auf nationaler und regionaler Ebene und bilden ein weltweites Netzwerk an Institutionen von herausragender Qualität, die wesentliche Beiträge zur Realisierung der Ziele der Organisation leisten.

Das neue Zentrum in Graz hat sich der Erfüllung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), der New Urban Agenda (NUA) sowie der internationalen Menschenrechtsagenda verschrieben und setzt dabei den Fokus auf die lokale Ebene. Dadurch trägt das Zentrum direkt zur Erfüllung des in der Agenda 2030 geleisteten Versprechens bei, „niemanden zurückzulassen“ und Menschenrechte für alle zu verwirklichen. Insbesondere SDG 11 (Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten) steht dabei im Mittelpunkt.

Die Österreichische UNESCO-Kommission gratuliert sehr herzlich zu diesem Erfolg!

„Eine der wesentlichsten Grundlagen für die Arbeit der UNESCO waren und bilden die Menschenrechte. Diese selbst – und deren Achtung – zu stärken, ist der Organisation durch den ersten Artikel ihrer Verfassung – und somit gleichsam in ihrer DNA – eingeschrieben. Doch nicht nur die Wahrung ihrer Grundprinzipien, sondern auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Menschenrechten war von Anbeginn ein zentrales Anliegen. Umso mehr freut es mich, als Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission, dass es gelungen ist, mit der Einrichtung des Internationalen Zentrums zur Förderung der Menschenrechte in Gemeinden und Regionen unter den Auspizien der UNESCO zur wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Verankerung der Menschenrechte – noch dazu in der Menschenrechtsstadt Graz – einen wesentlichen Beitrag zu leisten.
Dr. Sabine Haag, Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission

Link zur Veranstaltung:

http://www.humanrightsgolocal.org/academy2021/

Internationales Zentrum zur Förderung der Menschenrechte in Gemeinden und Regionen unter den Auspizien der UNESCO

http://www.humanrightsgolocal.org/

Kategorie 2 Zentren der UNESCO

https://en.unesco.org/international-networks/category-2-institutes

Berichterstattungen:

https://steiermark.orf.at/stories/3089097/

https://rewi.uni-graz.at/de/neuigkeiten/detail/article/unser-unesco-chair/

https://en.unesco.org/international-networks/category-2-institutes

https://www.unesco.at/ueber-uns/oesterreichische-unesco-kommission/news-oesterreichische-unesco-kommission/article/in-graz-entsteht-ein-unesco-zentrum-zur-foerderung-der-menschenrechte-in-gemeinden-und-regionen

https://www.unesco.at/ueber-uns/oesterreich-und-die-unesco/artikel/article/kompetenzzentrum-fuer-menschenrechte-in-graz-als-neuer-koooperationspartner-der-unesco

Kontakt

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +43 / 1 / 526 13 01
E-Mail: presse@unesco.at