Springe zum Hauptinhalt

Wissenschaft

Wissenschaft im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsziele  
Foto: © Colourbox.de

Erster 'Internationaler Tag der Mathematik'

‚Mathematik ist überall‘ – dieser Maxime folgt der Internationale Tag der Mathematik am 14. März, den die UNESCO gemeinsam mit der Internationalen Mathematischen Union erstmals ausgerufen hat. Dieser Tag soll auf die Schönheit und Bedeutung der Mathematik sowie auf ihre zentrale Rolle in unser aller Leben hinzuweisen.

Die Mathematik – und somit auch alle anderen Wissenschaften mit mathematischen Modellen – sind ein wichtiger Teil unseres Wissens. Jedoch hat die Mathematik heute einen derartigen Komplexitätsgrad erreicht, dass viele Menschen ihre Allgegenwärtigkeit in unserem Leben nicht mehr bemerken.

Dabei spielt die Mathematik eine wesentliche Rolle in Bezug auf viele soziale, ökologische, ökonomische und auch gesundheitliche Herausforderungen der Gegenwart. So lassen sich zum Beispiel Seuchenausbreitungen, der Klimawandel, der zunehmende Verlust der Biodiversität und die Probleme, die mit dem Ansteigen des Meeresspiegels einhergehen, nicht ohne die Mathematik lösen – und auch die Vorhersage des weltweiten Bevölkerungswachstums oder des damit einhergehenden Nahrungsbedarfs kommen nicht ohne mathematische Modelle aus.

Vor diesem Hintergrund hat die UNESCO-Generalkonferenz im vergangenen Jahr den 14. März zum Internationalen Tag der Mathematik (International Day of Mathematics, IDM) erklärt. Der 14. März ist jedoch bereits vorher als Pi Day bekannt gewesen und wird in vielen Ländern der Welt gefeiert. Er ist nach der bedeutenden Zahl π benannt – dem Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser, das annäherungsweise 3.14 ergibt.

Über 75 Länder und 150 Organisationen, darunter mathematische Gemeinschaften, Forschungsinstitutionen, Museen, Schulen und Universitäten haben Veranstaltungen angekündigt. In den meisten Ländern wurden nun jedoch aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf Covid - 19 die Feierlichkeiten abgesagt, so auch in Österreich und im UNESCO Hauptsitz in Paris.

Links

Tags

Internationale Tage Wissenschaft