Springe zum Hauptinhalt

Geo- und Hydrowissenschaften

Vom globalen Wandel über Hydrologie zu Mineralstoff- und Grundwasserressourcen  
Foto: © Modell Foto: Colourbox.de

Weltwasserbericht

Der Weltwasserbericht der Vereinten Nationen wird  jährlich vom World Water Assesment Programme (WWAP) unter der Federführung der UNESCO herausgeben. Er bietet eine umfassende Übersicht über den Zustand, die Nutzung und das Management von Süßwasserressourcend der Erde und liefert EntscheidungsträgerInnen eine Grundlage zur Formulierung und Umsetzung nachhalter Wasserpolitik.
Im WWAP arbeiten 31 UN-Organisationen zusammen.  Zwischen 2003 und 2012 erschien der Weltwasserbericht alle drei Jahre. 

Das Thema des Weltwasserberichts 2018 lautet "Naturbasierte Lösungen für Wasser" und zeigt auf, wie wir die Natur nutzen können, um die Herausforderungen rund um Wassermangel bewältigen können.

Naturbasierte Lösungen (NBS) sind von der Natur inspiriert und unterstützt und verwenden oder imitieren natürliche Prozesse, um zu einem verbesserten Wassermanagement beizutragen. Sie fördern den Erhalt von natürlichen Ökosystemen bzw. verstärken oder erzeugen natürliche Prozesse in künstlichen Ökosystemen. Die Anwendung kann sowohl auf der Mikro- als auch auf der Makroebene erfolgen.

Nachhaltige Wassersicherheit
Auch bei der Erreichung der Sustainable Development Goals kommt naturbasierten Lösungen eine zentrale Bedeutung zu. Nachhaltige Wassersicherheit wird nicht durch Business-as-usual-Ansätze erfolgen. NBS arbeiten mit der Natur statt dagegen, und stellen damit ein essenzielles Mittel dar, um soziale, ökonomische und hydrologische Effizienzgewinne im Wasserressourcenmanagement auszuweiten.

Frühere Berichte