Springe zum Hauptinhalt

Wissenschaft

Wissenschaft im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsziele  
Foto: © Colourbox.de

Citizen Science Award 2019: Alle können mitforschen!

Es wird wieder geforscht! Interessierte, vor allem Schüler*innen, können bei sieben spannenden Forschungsprojekten mitmachen und Preise von bis zu 2.000,- Euro gewinnen. Einreichungen können noch bis 5. Juli erfolgen.

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren haben 2019 Schulklassen und Einzelpersonen noch bis 5. Juli die Möglichkeit bei sieben ausgewählten Citizen Science Award-Projekten mitzuforschen. Gemeinsam mit den Forschungsprojekten zeichnet das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Festveranstaltung am 19. November 2019 die engagiertesten Citizen Scientists an der Universität Wien aus.

In den vergangenen 12 Jahren  wurden 299 Projekte realisiert. Dabei wurden die Schüler*innen aller Schulstufen in Österreich aktiv in den Forschungsprozess miteinbezogen und mit knapp  35 Millionen Euro unterstützt. Über 89.000 Kinder und Jugendliche konnten so mit 3.300 Forschenden und rund 2.000 Lehrpersonen an aktuellen, innovativen Forschungsprojekten mitarbeiten.

Die aktuellen Projekte

Die Themen sind auch in diesem Jahr vielfältig. Alle sieben Projekte sind für Jugendliche geeignet und laden zum Mitmachen ein, Tierliebhaber*innen, Umweltbegeisterte und Historik- Interessierte haben die Möglichkeit zwischen unterschiedlichen Projekten zu wählen. Wo wird welcher Müll weggeworfen? Wer isst wo was? Wo befinden sich die Brutplätze der Rauch- und Mehlschwalben in Tulln? Und wo findet man die besten Plätze in der Stadt zum Spielen, für Sport oder um sich zu erholen? Über die App »DRECKSPOTZ | GLOBAL 2000« kann gefundener Müll in der Natur fotografiert, in eine Karte eingetragen und kategorisiert werden. Natürlich sollte der Müll danach auch richtig entsorgt werden, um die Natur so ein Stück sauberer zu machen. Schulklassen sind außerdem eingeladen, historisches Material und Wissen zu Orts-, Schul- oder der eigenen Familiengeschichte in regionalen Topotheken zu sammeln und aufzuarbeiten bzw. können auch neue angelegt werden. Das Projekt CityOases beschäftigt sich mit urbanen Landschaftsdynamiken und sammelt mit Hilfe von Citizen Scientists und der CityOases-App Daten zur Nutzung von Grün- und Freiräumen in Wien.

Attraktive Geld- und Sachpreise für die engagiertesten Hobbyforscherinnen und -forscher

Interessierte können die eigenen Beobachtungen oder Daten je nach Projekt über Online-Plattformen, mit der Post oder persönlich noch bis 5. Juli 2019 an die Forschungsteams für die wissenschaftliche Auswertung übermitteln. Die engagiertesten Citizen Scientists werden im Rahmen der Festveranstaltung am 19. November 2019 an der Universität Wien ausgezeichnet. Teilnehmende Schulklassen können bis zu 1.000,- Euro für die Klassenkassa gewinnen. Für Einzelpersonen gibt es Sachpreise, die von den Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt werden.

Dieses Jahr werden zwei Sonderpreise vergeben

Schulklassen haben zusätzlich die Möglichkeit, ihre Mitarbeit an einem der Forschungsprojekte zu dokumentieren. Dafür werden in diesem Jahr zwei Sonderpreise im Wert von je 2.000,- Euro für die Klassenkassa vergeben, einmal für die kreativste Dokumentation des Mitforschens und einmal für jenes Video, das die kreativste Integration eines Projektthemas in den Unterricht zeigt.

Der Citizen Science Award 2019 ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung am Zentrum für Citizen Science beim Österreichischen Austauschdienst (OeAD).

Downloads

©unsplash, pixabay
©Global 2000/Evelyn Knoll
©Bernhard Groeger Umweltbundesamt
©Flickr.com/Mark Hinsta