Springe zum Hauptinhalt

Österreichische UNESCO-Kommission

 

Stellenausschreibung: Referent*in (w/m/x) für den Fachbereich Wissenschaft

Die Österreichische UNESCO-Kommission, als nationale Verbindungs- und Koordinierungsstelle für Angelegenheiten der UNESCO in Österreich, sucht ab 01.03.2022 eine*n Referent*in (Vollzeit) für den Fachbereich Fachbereich Wissenschaft

Wissenschaft, als Kernbereich des Mandates der UNESCO, schlägt sich in wesentlichen globalen Programmen der multilateralen Organisation nieder, die auch innerhalb Österreichs Umsetzung finden (u.a. Man and the Biosphere (MAB), Global Geoparks, Women in Science, UniTwin/UNESCO-Lehrstühle). Zukünftig soll, neben der Betreuung der bereits bestehenden Programme und Projekte, der Fokus insbesondere auch auf die Bereiche „Ethik der künstlichen Intelligenz“ und Open Science gelegt werden.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabenbereiche:

Aufgaben

  • Zusammenarbeit mit österreichischen Einrichtungen im UNESCO-Kontext (u.a. Biosphären- und Geoparks, UNESCO-Lehrstühle)
  • Beratung und Information von sowie Kontaktpflege zu nationalen und internationalen Stakeholder*innen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen
  • Bearbeitung und Begleitung von Anträgen
  • Koordination von Stellungnahmen und Positionen in Kontakt mit Bund, Ländern, versch. nationalen Gremien sowie wissenschaftlichen Institutionen
  • Planung und Durchführung von fächerübergreifenden Projekten
  • Erstellen von Expertisen sowie Vortragstätigkeit
  • Konzeption, Organisation und Leitung von Veranstaltungen (analog und online)
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Veranstaltungen und Sitzungen
  • Betreuung der Website des Fachbereichs, inklusive Verfassen von Artikeln und Beiträgen

Anstellungserfordernisse

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • mindestens 3-jährige Berufserfahrung, mit nachweislichem Bezug zu mind. einem der oben genannten Bereiche
  • sehr gute Kenntnisse der österreichischen Wissenschaftslandschaft und -politik und Kenntnisse internationaler Entwicklungen
  • Erfahrung in Büromanagement und Budgeterstellung sowie Projektplanung und -management
  • sehr gute Organisations- und Zeitmanagementfähigkeiten
  • soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Freude an der Kommunikation und hohes Maß an Eigeninitiative
  • verhandlungsfähige Englisch- und Deutschkenntnisse
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

gewünschte Qualifikationen

  • Gender- und Diversitätskompetenz
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse (vorzugsweise Französisch)
  • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • TYPO3, Bildbearbeitungskenntnisse (z.B. Photoshop)
  • Führerschein der Klasse B

Die Stelle ist mit 01.03.2022 zu besetzen. Das monatliche Entgelt für diese Stelle beträgt min. € 2.600,-.

Die Österreichische UNESCO-Kommission legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Diversität. Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.


Bewerbungsfrist: Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und relevanten Zeugnissen/Zertifikaten bis 17. Jänner 2022 an oeuk@unesco.at.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.