Springe zum Hauptinhalt

Österreichische UNESCO-Kommission

 

Jubiläum: 20 Jahre L'Oréal-UNESCO For Women in Science Awards

Seit 1998 wird der L'Oréal-UNESCO-Preis "For Women in Science" für herausragende Leistungen an Wissenschafterinnen vergeben. Beim 20jährigen Jubiläum am 23. März 2018 in Paris war auch Sabine Haag, Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission, dabei.

Seit 20 Jahren honoriert die L'Oréal-Stiftung in Partnerschaft mit UNESCO mit dem Projekt "For Women in Science"  jedes Jahr fünf außergewöhnliche Wissenschafterinnen. 1998 wurde die Kooperation zwischen L'Oréal und UNESCO mit dem Ziel die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wissenschaft zu fördern, geschlossen.

Jedes Jahr werden Preisträgerinnen für ihren Beitrag zur Förderung der Wissenschaft aus folgenden fünf Regionen ausgewählt: Afrika / Arabischen Staaten, Asien-Pazifik, Europa, Lateinamerika und Nordamerika.  Dabei wird jährlich zwischen Biowissenschaften und Naturwissenschaften alterniert.

Preisverleihung 2018
Die diesjährigen Preisträgerinnen der Biowissenschaften kommen aus Argentinien, Kanada, China, Südafrika und dem Vereinigten Königreich. Sie erhalten ein Preisgeld von 100.000 Euro für ihren herausragenden Beitrag zum wissenschaftlichen Fortschritt. Die Verleihung fand am 22. März 2018 anlässlich des 20. Jahrestages des L'Oréal-UNESCO Programms "For Women in Science" in Paris statt.

 Preisträgerinnen 2018:

  • Professor Heather ZAR, Professor, Red Cross War Memorial Children’s Hospital  and Director Medical Research Council Unit (MRC), University of Cape Town, South Africa.
  • Professor Meemann CHANG, Professor, Institute of Vertebrate Paleontology and Paleoanthropology, Member of Chinese Academy of Sciences, Beijing, China.
  • Professor Caroline DEAN, Professor, John Innes Centre, Norwich Research Park, United Kingdom.
  • Professor Amy T. AUSTIN,Professor, Agricultural Plant Physiology and Ecology Research Institute (IFEVA) - CONICET, School of Agriculture, University of Buenos Aires, Argentina.
  • Professor Janet ROSSANT, Senior Scientist, The Hospital for Sick Children, Toronto, University Professor, University of Toronto, President, Gairdner Foundation, Canada.

Links

Antrittsbesuch in Paris: Sabine Haag, seit Februar 2018 neue Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission, trifft bei der Preisverleihung "For Women in Science" UNESCO GeneraldirektorinAudrey Azoulay und Botschafterin Claudia Reinprecht. (v.l.)
© UNESCO

Tags