Springe zum Hauptinhalt

Querschnittsthemen

 

Urkundenverleihung auf Schloss Eggenberg

Am 17. Juni verlieh die Österreichische UNESCO-Kommission an 8 österreichische Traditionen Urkunden, die damit offiziell in das Österreichische Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen sind. Ein Fachbeirat entscheidet seit 2009 halbjährlich über Neuaufnahmen; mittlerweile befinden sich insgesamt 90 Traditionen aus allen Bundesländern in diesem Verzeichnis, drei dieser österreichischen Traditionen sind bereits international gelistet.

Die Urkundenverleihung und Präsentation von acht weiteren Traditionen in das Österreichische Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes fand am 17. Juni im Planetensaal der Weltkulturerbestätte Schloss Eggenberg statt.

Gastgeber dieser feierlichen Veranstaltung war Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der die Veranstaltung eröffnete und gemeinsam mit Dr. Barbara Stelzl-Marx, Vize-Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission sowie dem steirischen Landesrat für Kultur, Dr. Christian Buchmann die Urkunden überreichte. Gleich 3 Elemente aus der Steiermark, darunter das renommierte Lippizzaner Bundesgestüt Piber, wurden im Rahmen dieser 12. Aufnahmerunde mit der UNESCO-Urkunde ausgezeichnet.

© steiermark.at/Hoffmann