Springe zum Hauptinhalt

Querschnittsthemen

 

UNESCO-Lehrstühle in Österreich

Das UNITWIN/UNESCO-Lehrstühle Programm wurde 1992 ins Leben gerufen, um die Anliegen der UNESCO an Hochschulen zu verankern. Es fördert Forschung, Ausbildung und Entwicklung von Hochschulen durch die Bildung von Universitätsnetzwerken und zwischenuniversitäre, grenzüberschreitende Kooperation. Heute zählen über 700 Institutionen zu dem Programm weltweit. In Österreich gibt es derzeit sieben  UNESCO-Lehrstühle:
 

  • UNESCO-Lehrstuhl “Erhaltung von Kulturerbe” (UNESCO-Chair for Conservation and Preservation of Tangible Cultural Heritage) 
    Universität für angewandte Kunst Wien (seit 2019)
    Lehrstuhlinhaberin: o. Univ.-Prof. Mag.art. Dr.phil. Gabriela Krist

  • UNESCO-Lehrstuhl “Human Rights and Human Security” (UNESCO-Chair for Human Rights and Security)
    Universität Graz (seit 2016)
    Lehrstuhlinhaber: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gerd Oberleitner

Aktuell werden zwei weitere Lehrstühle in Österreich eingerichtet:
 

Weiterführende Informationen

© UNESCO