Springe zum Hauptinhalt

Querschnittsthemen

 

UNESCO-Programm "Man and the Biosphere (MAB)“: Günter Köck von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ist neuer Vize-Vorsitzender

Günter Köck von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften vertritt nun die Region "Europa und Nordamerika" im Lenkungsausschuss des Forschungsprogramms. Bereits zum vierten Mal wurde der österreichische Delegierte für das International Coordinating Council des UNESCO MAB-Programms zum Vize-Vorsitzenden gewählt.

Neben Österreich gehören nun auch Nigeria (Vorsitz), Russland, Peru, Kasachstan und Sudan dem sechsköpfigen Entscheidungsgremium des Programms an. „Durch die Vertretung im MAB-Bureau kann Österreich die Zukunft eines der einflussreichsten naturwissenschaftlichen Programms der UNESCO weiterhin an vorderster Front mitgestalten.“, so Patrizia Jankovic, Generalsekretärin der Österreichischen UNESCO-Kommission.

Die Wahl fand im Vorfeld des Treffens des International Coordinating Council des UNESCO "Man and the Biosphere (MAB)"-Programms statt, das von 27. bis 28. Oktober 2020 virtuell veranstaltet wird. Im Rahmen des Treffens soll u.a. über die Genehmigung neuer Biosphärenparks entschieden werden.

Man and the Biosphere (MAB)

Das im Jahr 1971 gegründete UNESCO Programm "Man and the Biosphere“ (MAB) entwickelt wissenschaftliche und anwendungsorientierte Grundlagen im Bereich der Natur- und Sozialwissenschaften, die der langfristigen Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen und der Artenvielfalt dienen. Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung in der Beziehung zwischen Mensch und Umwelt: die Schaffung eines Gleichgewichts zwischen dem Schutz der biologischen Vielfalt, der Förderung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und der Bewahrung der jeweiligen kulturellen Werte. Das Biosphärenpark-Netzwerke umfasst derzeit 701 Biosphärenparks in 124 Ländern. In Österreich sind bis dato vier Biosphärenparks (Wienerwald, Großes Walsertal, Salzburger Lungau & Kärntner Nockberge, Unteres Murtal) eingerichtet.

Günter Köck ist der Koordinator der vom BMBWF finanzierten internationalen Forschungsprogramme der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Generalsekretär des Österreichischen MAB-Nationalkomitees. Neben seiner Position in der ÖAW leitet er seit 1997 das österreichisch-kanadische Arktis-Forschungsprojekt "HighArctic". In seiner Funktion als Vize-Chairman im Bureau des UNESCO MAB-Programms ist er an der Weiterentwicklung und Koordinierung von MAB auf internationaler Ebene beteiligt, sowie in die Nominierung von neuen Biosphären-Parks eingebunden.

Links

Das Man and the Biosphere –Programm (MAB) der UNESCO wurde 1971 gegründet und ist das erste zwischenstaatliche Umweltprogramm, das der Erforschung der Mensch-Umweltbeziehungen dient.