Springe zum Hauptinhalt

Querschnittsthemen

 

Szenische Matinee der Tourismusschulen Semmering

Am 12. Juni präsentierten SchülerInnen der 3. Klasse der Tourismusschulen Semmering eine spannende Auseinandersetzung mit Weltkulturerbe-Literatur über drei Jahrhunderte.

Die SchülerInnen erspielten bei der Premiere im Bahnhofsmuseum Semmering mit ihrem in Zusammenarbeit mit Schauspielerin Stephanie Waechter, Musiker Karl Heinz Bless und Lehrerin und Autorin Heidi Prüger einstudierten Stück den Weltkulturerbe Anerkennungspreis in Höhe von 200 Euro.
Im Rahmen einer historischen Matinee präsentierten sie nicht nur die süße Kreation des „Ghegarades“, sie hatten neben Ghega höchstpersönlich auch Altenberg,  Rosegger, Tertschka und Polleros, den sog.  Napoleonbauer, geladen und moderierten gekonnt die zeitlose Runde.

„Mit Engagement findet auch die Jugend Zugang zur Welt und Kultur der Moderne“, freut sich Dir. Mag. Jürgen Kürner, der, genauso wie der Bürgermeister von Schottwien, in dem mit aktuellen Anspielungen gespickten Stück natürlich auch seinen Platz gefunden hat.   

„Im Zug der Zeit“ - SchülerInnen der Tourismusschule Semmering mit Projektinitiatorin Dr. Heidi Prüger, Dr. A. Farnleitner (Weltkulturerbe Semmering-Rax / Leader Region NÖ Süd); Stephanie Waechter (Schauspielerin) und Karl Heinz Bless (Saxophonist). (v.l.)
© Tourismusschule Semmering