Springe zum Hauptinhalt

Querschnittsthemen

 

Klausurtagung Kulturelle Vielfalt

Von 22.-23. Februar 2017 trat in Eisenstadt auf Einladung der Österreichischen UNESCO-Kommission die 7. Klausurtagung Kulturelle Vielfalt zusammen. Im Mittelpunkt der Klausurtagung stand die Analyse der Umsetzung der „UNESCO-Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen“ aus Perspektive der Praxis.

Welche Fortschritte wurden in der Umsetzung der UNESCO-Konvention erzielt? Wie ist der Status Quo einzuschätzen? Und in welchen Bereichen besteht Handlungsbedarf, um ein förderliches Umfeld für eine Vielfalt an Kunst und Kultur in Österreich nachhaltig abzusichern?

Bei der Klausurtagung Kulturelle Vielfalt stehen stets die Erfahrungen und Einschätzungen aus Perspektive der künstlerischen-kulturellen Praxis im Mittelpunkt. Alle eineinhalb Jahre diskutieren auf Einladung der Österreichischen UNESCO-Kommission VertreterInnen des Kunst- und Kultursektors zwei Tage lang über jene Themen, die aus ihrer Perspektive für die Umsetzung der Konvention zentral sind, ziehen Bilanz und entwickeln Ideen zur weiteren Förderung der Ziele der Konvention.

Zu den diskutierten Themenschwerpunkten 2017 zählten:

  • Entwicklungen im Bereich Kunst- und Pressefreiheit
  • Soziale Lage von Kunst- und Kulturschaffenden und UrheberInnenrecht
  • Medienvielfalt und öffentlich-rechtliche Medien
  • Kulturelle Bildung im Schulwesen
  • Kultur- und Vielfaltsförderung
  • Rahmenbedingungen des internationalen Kulturaustausches
  • Mobilität von Kunst- und Kulturschaffenden und Visabestimmungen
  • Kultur in internationalen Handelsverhandlungen
  • Kultur im Kontext der globalen Entwicklungsagenda 2030

Die Ergebnisse der Beratungen münden in einem Schlusskommuniqué der TeilnehmerInnen der Klausurtagung, das den relevanten Stellen zur Kenntnis gebracht wird. Die Klausurtagung trägt damit, zusätzlich zur ARGE Kulturelle Vielfalt, zur aktiven Beteiligung der Zivilgesellschaft am Prozess der Umsetzung der Konvention bei.

Finanziert wird die Klausurtagung von der Österreichischen UNESCO-Kommission aus dem Budget der Kontaktstelle, gewährt von der Kunst- und Kultursektion des BKA sowie 2017 der Kulturabteilung des Landes Burgenland als Gastgeber der Tagung.

Downloads

Klausurtagung Kulturelle Vielfalt 2017
© ORF
© Millendorf / BVZ