Österreichische UNESCO-Kommission

Internationales Jahr der Wasserkooperationen 2013

Wasser ist viel mehr als nur eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff und Wasserstoff – Wasser ist Leben. Mehr als zwei Drittel des menschlichen Körpers bestehen aus Wasser, ein Mangel ebendiesen führt zu gravierenden gesundheitlichen Problemen. Und auch die Erdoberfläche ist zu über 70% von Wasser bedeckt – doch nur knapp 3,5% davon sind trinkbares Süßwasser. Da Wasser gleichzeitig auch eine unerlässliche Ressource in Bereichen wie Energiegewinnung oder Lebensmittelproduktion ist, liegt die Bedeutung von friedlicher Nutzung und nachhaltigem Management von Wasser auf der Hand. Wasser ist so nicht nur Leben, sondern auch ein wichtiger Faktor für Friede und Sicherheit.

Um auf die Herausforderungen des Wasser-Managements angesichts steigender Nachfrage nach Zugang zu und Zuteilung von Wasser bei gleichzeitiger Verknappung sauberen Trinkwassers, aber auch auf die Potentiale einer verbesserten Kooperation im Wasser-Management aufmerksam zu machen, haben die Vereinten Nationen während der 65. UN-Generalversammlung (Resolution A/RES/65/154) im Dezember 2010 das Jahr 2013 zum „Internationalen Jahr der Wasserkooperationenen“ ausgerufen. Nach der Etablierung des „Weltwassertages“ im Jahre 1992, dem „Internationalen Jahr des Süßwassers“ 2003 und der International Decade for Action – „Water for Life“ (2005-2015) ist dies nun die vierte große Initiative der Vereinten Nationen, das Thema „Wasser“ ins Zentrum des öffentlichen Interesses zu rücken.

Das „Internationale Jahr der Wasserkooperationen“ soll dabei einerseits als Plattform dienen, Bemühungen verschiedenster Stellen mit dem Schwerpunkt auf das Thema „Wasser“ zu einen, andererseits die Umsetzung bereits beschlossener internationaler Ziele im Bereich Wasser zu beschleunigen. Zudem wird die Geschichte erfolgreicher Initiativen der Wasserkooperation, der nationale und internationale rechtliche Rahmen, Wasser-Bildung und -Diplomatie und eine Verbindung zu den Millennium Development Goals zentrale Inhalte dieses Internationalen Jahres bilden.

Aufgrund ihres einzigartigen, multidisziplinären Ansatzes, der neben Bildung, Kultur und Kommunikation auch Natur- und Sozialwissenschaften berücksichtigt und dem spezifischen Wesen des Wassers als ein transversales und universelles Element, wurde die UNESCO von UN-Water für die Koordination dieses Internationalen Jahres beauftragt.

Eröffnet wird das „Internationale Jahr der Wasserkooperationen“ am 11. Februar 2013 durch das „Kick-off Meeting“ im UNESCO-Hauptquartier in Paris. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der offizielle Slogan des Internationalen Jahres präsentiert. Zusätzlich zum Weltwassertag am 22. März, der dieses Jahr ganz dem Thema „Wasserkooperationen“ gewidmet sein wird, werden national wie international zahlreiche weitere Feierlichkeiten und Veranstaltungen stattfinden.

Weiterführende Links: