Springe zum Hauptinhalt

Immaterielles Kulturerbe

Bräuche, Wissen, Handwerkstechniken  
Foto: © UNESCO/James Muriuki

Österreichische Volkstanzbewegung
Darstellende Künste in ganz Österreich, aufgenommen 2010

Im Mittelpunkt des österreichischen Volkstanzes das gemeinsame Tanzen unterschiedlicher Altersgruppen und Könnensstufen. Besonders hervorzuheben ist die Herausbildung eines Kanons österreichischer Grundtänze, die in ganz Österreich und Südtirol Eingang in das Tanzrepertoire fanden. Die Tanzveranstaltungen der österreichischen Volkstanzbewegung folgen üblicherweise einem vorgegebenen Ablauf vom Auftanz über die Tanzfolge bis zum Schlusskreis.

Die heutige Volkstanzkultur ist ein vorwiegend urbanes Konstrukt des ausklingenden 19. und des frühen 20. Jahrhunderts, das seine Anleihen aus ländlichen Traditionen nahm.
Als Begründer der Tradition der Sammlung und Systematisierung der (deutsch)-österreichischen Tänze gilt Raimund Zoder (1882-1963), der nicht nur die Volkstänze mit Hilfe einer normierten Aufzeichnungstechnik dokumentierte, sondern zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch geeignete Tanzmusik sammelte. Gleichzeitig mit der Systematisierung und Aufzeichnung der verschiedenen Tänze begann die Ausrichtung auf österreichische Besonderheiten. Die Tänze wurden nicht nur gesammelt und für die Nachwelt gesichert, sondern auch wieder verstärkt gelehrt und somit vor dem Aussterben bewahrt.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichischer Volkstanz führt laufend Projekte durch, die einerseits die Aufarbeitung der Geschichte des Volkstanzes, andererseits die kreative Weitergabe des Volkstanzes speziell an junge Menschen zum Ziel haben.
Die traditionelle Tanzkultur ist in vielen Regionen Österreichs und Südtirols bis heute lebendig. Tanzgelegenheiten bieten bis heute die einzelnen Volkstanzgruppen und Volkstanzkreise in allen Bundesländern.
Das Einfrieren und Musealisieren eines bestimmten Volkstanzbildes sowie die Instrumentalisierung des Volkstanzes für die Interessen von Tourismus, Politik, Wirtschaft sowie Regionalismus gefährden jedoch die Vielgestaltigkeit des Volkstanzes.

Kontakt

Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichischer Volkstanz
Gallitzinstraße 1
1160 Wien
bag.@volkstanz.at
www.volkstanz.at

Downloads

Links

Galerie

Suche im Verzeichnis