Springe zum Hauptinhalt

Kultur

Kulturelle Entwicklung: Erbe und Vielfalt  

Artikel

Urkundenverleihung auf Schloss Eggenberg

Am 17. Juni verlieh die Österreichische UNESCO-Kommission an 8 österreichische Traditionen Urkunden, die damit offiziell in das Österreichische...

Workshop-Bericht: Vorbereitung des Staatenberichts 2016

2016 erstattet Österreich der UNESCO Bericht, welche Maßnahmen zur Förderung einer Vielfalt an Kunst und Kultur im Sinne der UNESCO-Konvention seit...

Podiumsdiskussion: Aktionsradius Kulturpolitik

Laufende Freihandelsgespräche, fortschreitende Digitalisierung, gesellschaftliche Vielfalt – anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der...

Kulturelle Vielfalt Online

Im Spannungsfeld zwischen UNESCO, TTIP und Netzgiganten – ein Gespräch mit Lilian Richeri Hanania, Expertin für internationales Kultur- und...

Internationales Blaudruck-Treffen

Die letzten Blaudrucker Europas diskutieren gemeinsam die Zukunft ihres traditionellen Handwerks.

#Unite4Heritage - Celebrate Diversity

Die globale Bewegung #Unite4Heritage vernetzt weltweit Initiativen, um kulturelles Erbe und Vielfalt zu schützen. Eine Kampagne, die nicht nur...

Ethikkodex für den Kunst- und Antiquitätenhandel

Basierend auf dem UNESCO Code of Ethics wurde ein Ethikkodex für den Kunst- und Antiquitätenhandel in Österreich ausgearbeitet.

TTIP: Gefahr für die österreichische Kunst & Kultur?

Während das Chlorhühnchen in aller Munde ist, beschäftigt sich hierzulande kaum jemand mit den möglichen Auswirkungen des geplanten...

Stellungnahme der ARGE Kulturelle Vielfalt zu TTIP und Kultur

Initiiert von der ARGE Kulturelle Vielfalt, warnen österreichische Kunst- und Kulturverbände in einem Appell (April 2015) vor negativen Konsequenzen...

ARGE Kulturelle Vielfalt

Die Arbeitsgemeinschaft Kulturelle Vielfalt (ARGE) ist die zentrale Dialogplattform der Österreichischen UNESCO-Kommission zur aktiven Beteiligung der...

Stichwort: Visa für KünstlerInnen

Das Theaterfestival Abtenau ist Bühne stand 2014 unverhofft im Mittelpunkt der medialen Aufmerksamkeit. Jedoch, zum Bedauern der Festivaldirektorin...